Toller 6. Platz beim DCC-Pokalhalbfinale

Die Enttäuschung stand unserem Viererteam nach dem Pokalhalbfinale im badischen Plankstadt zwar förmlich ins Gesicht geschrieben, denn „nur“ 19 Holz fehlten in der Endabrechnung zum Erreichen des Finales. Aber – als klarster Außenseiter der 8 Halbfinalisten ins Rennen gegangen und dann solch ein tolles Ergebnis auf die Bahnen zu zaubern hatte im Vorfeld niemand für möglich gehalten. Im Endklassement der renommierten Mannschaften konnten sogar die Bahnherren Bundesligist Plankstadt sowie der Zweitbundesligist Hainhausen besiegt werden.

Bereits in der Startaufstellung mussten unsere Jungs feststellen, dass nur konzentrierte Leistungen an diesem Tag gefragt sind. Nicolas Matheis belegte mit seinem tollen Ergebnis von 507 Holz gerade mal den 5. Rang in dem illustren Kreis. Nach dem 2. Starter mit Uwe Bernhardt, der 466 Holz erzielte, belegte unserer Pokalteam den 6. Platz. In Schlagweite zu den oberen 4 Plätzen, die zur Teilnahme am Finaltag berechtigten waren wir dann nach dem Auftritt von Markus Stephan, denn dieser erzielte dann 477 Holz. Im letzten und entscheidenden Durchgang war dann Marvin Schmitt gefragt das Unmögliche möglich zu machen. Sein Ergebniszähler blieb nach hartem Kampf bei tollen 484 Holz stehen, aber es reichte in dem harten Kampf nicht ganz zu den oberen Plätzen.

Alles in allem jedoch ein glänzender Auftritt unseres Quartetts und Vorsitzender Matthias Resch war äußerst zufrieden: „Wir haben uns in diesem tollen Ambiente hervorragend präsentiert und hätten mit etwas mehr Glück in der einen oder anderen Situation auch für die Sensation sorgen können aber wir gehen hocherhobenen Hauptes heute nach Hause und haben diese Atmosphäre auch richtig eingeatmet“.